Landesgeschäftsstelle:

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen

Alt-Pempelfort 15

40211 Düsseldorf
Telefon: 0211/700 600 00

Mail Geschäftsstelle

Kontaktformular

Pressestelle

Telefon: 0211/700 600 03
Mobil: 0152/33727312

Mail Pressestelle

 

DIE LINKE. NRW:
aus den Kreisen und Kommunen

11. April 2017 DIE LINKE. Bonn

Naturstrom für Bonns Straßenbeleuchtung

Hanno Raußendorf

Zum Antrag der Linksfraktion, Bonns Straßenbeleuchtung zukünftig mit zertifiziertem Naturstrom zu betreiben, erklärt Hanno von Raußendorf, umweltpolitischer Sprecher: "Nach dem Willen der Linksfraktion soll die Beleuchtung der Bonner Straßen, Wege und Plätze zukünftig mit zertifiziertem Ökostrom aus erneuerbaren Energien erfolgen, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten." Raußendorf weiter: Mehr...

 
11. April 2017 DIE LINKE. Hamm

Gegen Aufrüstung - für ein friedliches Europa!

DIE LINKE, Kreisverband Hamm ruft zur Teilnahme an den Ostermärschen auf. Die Bundesregierung plant eine neue Aufrüstungswelle: Der Militäretat wurde 2017 um 8% (2,7 Mrd. Euro) von 34,3 Mrd. Euro auf 37 Mrd. Euro erhöht. Diese Erhöhung soll nun nach dem Willen der Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD in jedem Jahr noch einmal erfolgen. Zielgröße, so der von der Bundesregierung mitgetragene Beschluss der NATO, sind 2% des Bruttoinlandproduktes (BIP) bis zum Jahr 2024. Das entspräche 70 Mrd. Euro. Im Übrigen eine unverbindliche Vereinbarung, die die NATO-Staaten 2002 getroffen hatten. Mehr...

 
8. April 2017 DIE LINKE. Rhein Sieg

Große Geheimnisse der Kungelrunde:
Was ist an den Fraktionssitzungen so geheim?

Frank Kemper

In der Hauptausschusssitzung des Rates der Gemeinde Ruppichteroth am 05.04.2017 weigerte sich Mario Loskill eine Frage nach der Anzahl, den Teilnehmerzahlen und der Häufigkeit der Fraktionssitzungen der anderen Fraktionen zu beantworten. Die Beantwortung sei nicht entscheidungsrelevant. Dies verwunderte besonders, weil er die gleichen Angaben in Bezug auf die Fraktion DIE LINKE sehr wohl für entscheidungsrelevant hielt und diese in der Vorlage veröffentlichte. Mehr...

 
8. April 2017 DIE LINKE. Düsseldorf

Weltgesundheitstag: Uni-Klinik Düsseldorf muss Schlechterstellung von Beschäftigten beenden

Helmut Born

Der 7. April ist als Gründungstag der WHO Weltgesundheitstag. DIE LINKE bringt an diesem Tag die Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Ein Beispiel für schlechte Arbeitsbedingungen stellen die Tochtergesellschaften des Universitätsklinikums Düsseldorf dar; die Gewerkschaft ver.di rief am Donnerstag zu einem Warnstreik auf. Die Beschäftigten streikten gegen Schlechterstellung bei Lohn und Alterssicherung sowie für einen Tarifvertrag. Helmut Born, Landtagsdirektkandidat, erklärt die Unterstützung der LINKEN. Düsseldorf für den Warnstreik in Düsseldorf:  Mehr...

 
6. April 2017 DIE LINKE. Oberhausen

Heißer Draht – DIE LINKE Oberhausen startet Telefon-Hotline

Jens Carstensen

Unter der Telefonnummer 0176 56 79 57 85 können Bürgerinnen und Bürger Kontakt zur LINKEN in Oberhausen aufnehmen. Dabei ist es egal, ob es um Fragen aus der tagesaktuellen Politik geht oder um persönliche Anliegen. DIE LINKE Oberhausen hilft gerne oder leitet, wenn gewünscht, an die passende Beratungsstelle weiter. DIE LINKE. Oberhausen hört sich Ihre Meinungen oder Fragen an und hat ein offenes Ohr. Dazu Jens Carstensen, Kreissprecher der Partei DIE LINKE: Mehr...

 

Treffer 16 bis 20 von 102

 

Briefwahl? Läuft!

Du weißt schon, was du wählst, aber nicht, ob du am Wahltag kannst? Dann jetzt Briefwahl beantragen! Es ist ganz leicht:

Einfach im Rathaus vorbeigehen und beim Wahlamt melden. Die meisten Städte bieten sogar an, die Briefwahlunterlagen direkt vor Ort auszufüllen und in die Briefwahl-Urne zu werfen.

Oder Du beantragst die Briefwahl schriftlich und lässt dir die Unterlagen nach Hause schicken. Das geht per Post u. E-Mail. Viele Kommunen bieten dafür ein Online-Formular an.

DIE LINKE. NRW: Nachrichten zur Landtagswahl 2017

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen
3. April 2017 Özlem A. Demirel, DIE LINKE. NRW

LINKE: Untersuchungsausschuss zu Rechtsterrorismus muss nach der Wahl weiter arbeiten

Özlem A. Demirel

„Der Untersuchungsausschuss zu rechtsterroristischen und extrem rechten Anschlägen, Gewalttaten und Netzwerken in Nordrhein-Westfalen muss nach der Wahl im Mai neu eingesetzt werden“, fordert Özlem Alev Demirel, Landessprecherin der NRW-LINKEN und deren Spitzenkandidatin zur bevorstehenden Landtagswahl. „Noch immer gibt es in NRW von Neonazis begangene Morde und schwere Straftaten, deren genaue Hintergründe bis dato nicht vollumfänglich und detailliert aufgeklärt sind." Demirel weiter:  Mehr...

 
3. April 2017 Jürgen Aust, DIE LINKE. NRW

Viel Kosmetik in der offiziellen Arbeitsmarktpolitik
Zum Arbeitsmarktbericht NRW März 2017

Jürgen Aust

„Wenn die Chefin der Arbeitsagentur NRW, Christiane Schönefeld, bei der Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichts NRW für März 2017 die sinkende Arbeitslosigkeit in den Mittelpunkt stellt, dann unterschlägt sie einmal mehr, dass mehr als 35 % der arbeitslosen Menschen in NRW von der Statistik nicht mehr erfasst werden und nur durch diese statistische Kosmetik die Arbeitsmarktpolitik als ständiger Erfolgsschlager verkauft werden kann,“ kommentiert der arbeitsmarktpolitische Sprecher der NRW-LINKEN, Jürgen Aust, die aktuellen Zahlen. Mehr...

 
31. März 2017 Michael Aggelidis, DIE LINKE. NRW

LINKE: Protest gegen RWE ist vollkommen legitim

Michael Aggelidis

„Würde die Menschheit die Energiekonzerne für die von diesen begangene Umweltzerstörung verklagen, kämen Konzerne wie RWE aus dem Bezahlen nicht mehr raus“, kommentiert der Energiepolitische Sprecher der NRW-LINKEN, Michael Aggelidis, Berichte, denen zufolge RWE aktuell mit Zivilklagen gegen Umweltaktivisten vorgeht. Nachdem zahlreiche Menschen, die sich an der Begehung des Tagebaus Garzweiler unter dem Namen „Ende Gelände“ beteiligt hatten, Unterlassungserklärungen nicht oder nur abgeändert unterschrieben haben, klagt RWE nun die Unterschrift vor den Landgerichten ein. Mehr...

 
30. März 2017 DIE LINKE. NRW

Landesweiter Aktionstag: Im Kampf gegen CETA nicht nachlassen

Die NRW-LINKE beteiligt sich am 1. April am landesweiten Aktionstag gegen das Freihandelsabkommen CETA. Unter dem Titel „300!“ will die nordrhein-westfälische „Volksinitiative gegen CETA“ an diesem Tag mindestens 300 Infostände in ganz NRW organisieren und tausende von Unterschriften sammeln. „CETA gibt den großen Konzernen ein Vetorecht gegen gesellschaftlichen Fortschritt und mehr soziale Gerechtigkeit. Würde die SPD es wirklich ernst damit meinen, wieder Politik für die 'hart arbeitenden Menschen' machen zu wollen, hätte sie sich niemals für CETA stark machen dürfen. Mehr...

 
29. März 2017 MdL Daniel Schwerd, DIE LINKE. NRW

NRW-Landesregierung muss homo- und transphobe Straftaten endlich als solche erfassen

MdL Daniel Schwerd

Während im Bundesland Berlin Straftaten gegen die sexuelle Orientierung ausdrücklich als solche erfasst werden, weigert sich die SPD/Grüne-Landesregierung in NRW, eine entsprechende Erfassung in der Kriminalstatistik vorzunehmen. Der LINKEN-Landtagsabgeordnete Daniel Schwerd fragt nun die Landesregierung in einer Kleinen Anfrage, welche Erkenntnisse sie überhaupt zum Umfang trans- und homophober Gewalt in NRW hat. Hierzu erklärt Daniel Schwerd: Mehr...

 
28. März 2017 Jasper Prigge, DIE LINKE. NRW

Geheim-Erlass behindert Versammlungsfreiheit für Kurden

Jasper Prigge

Die NRW-LINKE wirft Bundesinnenminister Thomas de Maizière vor, Versammlungen mit kurdischem Bezug rechtswidrig behindern zu wollen. De Maizière müsse ein Rundschreiben seiner Behörde vom 2. März 2017 zu verbotenen Symbolen der kurdischen Arbeiterpartei PKK vollständig öffentlich machen. "In der Anlage zu seinem Rundschreiben konkretisiert das Innenministerium, welche Kennzeichen und Symbole in der Öffentlichkeit nicht gezeigt werden dürften, weil sie angeblich unter das Verbot der PKK fallen", erläutert der innenpolitische Sprecher der NRW-Linken, Jasper Prigge. Mehr...

 

Treffer 19 bis 24 von 675